Enttäuscht von den Beschlüssen der Berliner Regierungskoalition

Einzig der Wegfall des Solardeckels und die Möglichkeit, dass Gemeinden finanziell von Windkraftanlagen profitieren können, ist positiv zu bewerten.

Enttäuscht von den Beschlüssen der Berliner Regierungskoalition zeigt sich Guido Klamt, Regionalrat der ÖDP.

Einzig der Wegfall des Solardeckels und die Möglichkeit, dass Gemeinden finanziell von Windkraftanlagen profitieren können, ist positiv zu bewerten. Kritik übt der ÖDP-Politiker aber an dem geringen CO2-Preis ab dem Jahr 2021 und der weiterhin bestehenden EEG-Umlage auf eigenverbrachten Solarstrom. Auch fehlende finanzielle Anreize für Fotovoltaikanlagen, die einen erhöhten Aufstellaufwand erfordern, fehlen Klamt im Klimapakt.


Um in der Region einen Schritt in die nachhaltige Stromerzeugung voranzukommen, möchte die ÖDP Parkplatzflächen mit Solaranlagen überdachen. Um das volle Potential ausnutzen zu können, wären aber zusätzliche Förderungen notwendig. Klamt betont, dass Fotovoltaikanlagen die größte Akzeptanz aller nachhaltigen Stromerzeugungsanlagen besitzen und einen bedeutenden Teil zur regenerativen Stromversorgung in der Region beitragen könnten. Zusätzlich bieten Überdachungen Schutz von Kunden und Autos vor Regen oder Hitze und vermindern den Schneeräumdienst auf den Parkplätzen.

Regionalrat Guido Klamt

Die ÖDP Ludwigsburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen